Reittherapie

Wir ermöglichen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit zur Persönlichkeitsbildung, in Verbindung mit Pferden und unterstützen mit unterschiedlichen Angeboten dabei, ihre mentale und emotionale Fitness zu stärken, ihr Vertrauen in die eigene Wirksamkeit zu steigern und somit die Motivation und Begeisterung für notwendige Veränderungen zu entfachen.

Pferde sind intelligent und einfühlsam. Sie motivieren Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die durch Ängste blockiert, durch Unruhe getrieben, durch Wahrnehmungsstörung irritiert oder durch fehlendes Selbstwertgefühl verunsichert sind.

Für Menschen, besonders für Kinder mit psychischen und oder physischen Problemen, ist die Begegnung mit dem Pferd eine unglaublich positive Erfahrung. Die Fähigkeit des Pferdes Kontakt zu Personen aufzunehmen, vermittelt auch verschlossenen, isolierten Menschen das Gefühl akzeptiert zu werden.

Das Pferd lenkt den übenden von seinen eigenen Problem ab. Es werden physische und psychische Verkrampfungen, Verspannung in und Hemmungen gelöst.

Beim Führen der Pferde ist es ähnlich wie im Leben: es kommt auf die Ausrichtung und innere Klarheit an, wenn ich ein Ziel erreichen möchte.

Das Pferd als Co– Therapeut nimmt ganzheitlich sowohl auf der körperlichen Ebene, als auch auf der seelisch und geistigen Ebenen Einfluss.

Pferde sind intelligent und einfühlsam.

Die Reittherapie
fördert Menschen mit:

  • Entwicklungsverzögerungen: sprachlich, motorisch, sozial
  • Verhaltensauffälligkeiten: z.B. Angst-/Essstörungen, ADHS
  • Psychische Erkrankungen (Depressionen/Lebenskrisen/Sucht)
  • Autismus
  • Lern-/Sprachbehinderung
  • Sinnesbehinderung: z.B. Sehbehinderung, körperlicher Einschränkung
  • mangelndes Konzentrations- und Durchhaltevermögen
  • Aggressivität und mangelnde Frustrationstoleranz
  • ausgeprägter Fernseh- und Computerkonsum
  • mangelnde Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • wenige oder gar keine sozialen Bezüge infolge geringem Sozialverhalten und mangelnden sozialen Kompetenzen

Hippotherapie

Hippotherapie ist eine ganzheitliche, physiotherapeutische Behandlungsmethode auf dem Pferd. Die dreidimensionalen SchwingungsImpulse, die das Pferd in der Gangart Schritt auf den Menschen überträgt trainiert den Körper.

Die Bewegungsabläufe des Pferdes entsprechen weitestgehend den Bewegungsrhythmen des Menschen beim aufrechten Gehen. Es werden Symmetrie, Gleichgewicht, Koordination, Muskeltonus, Kraft und Beweglichkeit verbessert.

Das Pferd leiht dem Klienten bereitwillig seine Beine und vermittelt dadurch ein neues Bewegungsgefühl. Vom Pferderücken aus übertragen sich Impulse, die die Haltungs-, Gleichgewichts- und Stützreaktionen trainieren. Das Reiten fördert die Koordination, Balance und Motorik, es entsteht ein völlig neues Körpergefühl.

Im Alltag kann dadurch die Selbstständigkeit und Teilhabe am Leben verbessert werden.

Ein Pferd kann die Arbeit eines Krankengymnasten, eines Pädagogen, eines Ergotherapeuten oder eines Psychologen positiv unterstützen.

Das Reiten fördert die Koordination, Balance und Motorik.